FEINER ALTER ASMUSSEN RUM 54% MIT JAMAICA RUM

Ein echter Schuss Genuss ist Feiner alter Asmussen Rum 54% vol. Diese Variante ist perfekt für jede Feuerzangenbowle, den traditionellen Rumtopf und eignet sich hervorragend zum Flambieren. Der echte Jamaica Rum macht ihn zu einem besonders intensiven Genuss.

Online bestellen

Und hier geht es zu den Rezepten mit Asmussen 54:
Unser Asmussen 54 mag es heiß. In Kombination mit Rotwein und Zuckerhut oder flambiert für den besonderen Kick. Er spielt gern mit dem Feuer. Aber auch ohne Hitze ist er der perfekte Partner, zum Beispiel für den Rumtopf. Lassen Sie sich inspirieren.

PFANNKUCHEN MIT FLAMBIERTE BANANE PFANNKUCHEN MIT FLAMBIERTE BANANE PFANNKUCHEN MIT FLAMBIERTE BANANE

PFANNKUCHEN MIT
FLAMBIERTEN BANANEN

Pfannkuchen passen immer. Mit Zimt und Zucker oder auch
Schokosauce kennt sie jeder. Mit flambierten Bananen sind sie
allerdings noch ein bisschen leckerer…

REZEPT

PFANNKUCHEN MIT FLAMBIERTEN BANANEN

ZUTATEN

4 Eier
400 g Mehl
100 ml Mineralwasser, kohlensäurehaltig
400 ml Milch
1 Pck. Vanillezucker
200 g Zucker
1 Prise Salz
6 cl Feiner alter Asmussen 54
4 reife Bananen
3 EL Butter
4 EL Zucker
6 Walnüsse

ZUBEREITUNG

Die Eier trennen und das Eiweiß schaumig schlagen. Alle weiteren Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Mixer mischen, anschließend den Eischnee unterheben.
Nun etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und den Teig beidseitig ausbacken, bis der Pfannkuchen goldbraun ist.

Die Bananen schälen und in breite Scheiben schneiden. Butter in einer Pfanne schmelzen, die Bananen hineingeben und von beiden
Seiten leicht anbraten. Anschließend 2 EL Zucker darüber streuen, kurz weiter braten, wenden und den restlichen Zucker dazugeben. Sobald der Zucker karamellisiert ist, den „Feiner alter Asmussen“ Rum dazugeben und die Pfanne vom Herd nehmen. Den „Feiner alter Asmussen“ Rum vorsichtig mit einem langen Streichholz anzünden. Aber Vorsicht beim Flambieren! Die Flamme geht nach kurzer Zeit von alleine aus.
Die Pfannkuchen mit den Bananen und den Walnüssen anrichten und das Rum-Zucker-Gemisch darüber verteilen.
Dazu passt auch gut eine Kugel Vanilleeis.

PDF DOWNLOAD
RUMTOPF RUMTOPF RUMTOPF

RUMTOPF

Wer zum Herbst einen edlen Rumtopf genießen möchte, sollte schon
im Mai mit dem Ansetzen beginnen. Aus Erdbeeren, Birnen und weiteren
leckeren Früchten – verfeinert mit Asmussen Rum – entsteht über die
Monate ein köstlicher Rumtopf.

REZEPT

RUMTOPF

ZUTATEN

500 g Erdbeeren
500 g Himbeeren
1000g Kirschen
500 g Birnen
500 g Pflaumen
Zucker
3 Flaschen Feiner alter
Asmussen Rum 54

ZUBEREITUNG

Erdbeeren waschen, abtrocknen und in eine Schüssel geben. Dann wird das halbe Gewicht des Obstes an Zucker dazu gefüllt. Das Ganze eine gute Stunde durchziehen lassen und erst dann kommt alles in den Rumtopf. So viel „Feiner alter Asmussen“ Rum darüber gießen, dass die Früchte fingerbreit bedeckt sind. Das heißt, etwa eine 0,7 l Flasche auf ein Pfund Früchte und ein halbes Pfund Zucker. Danach Topf verschließen und an einen kühlen Platz stellen. Zwischendurch gelegentlich nachschauen, ob noch genügend Flüssigkeit im Topf ist, denn der Rum soll immer fingerbreit über den Früchten stehen. Ist zu wenig Flüssigkeit vorhanden, etwas „Feiner alter Asmussen“ nachgießen. Sobald die nächsten Saisonfrüchte da sind, genauso verfahren wie mit den Erdbeeren. Mit dem einen Unterschied, dass jetzt pro Pfund Obst und Zucker nur noch ca. 0,2 l „Asmussen“ benötigt werden. Spätestens vier Wochen nach den letzten Früchten eine halbe Flasche Rum nachgießen. Den Rumtopf dann noch ein paar Tage ruhen lassen.

PDF DOWNLOAD
FEUERZANGENBOWLE FEUERZANGENBOWLE FEUERZANGENBOWLE

FEUERZANGENBOWLE

„Pfeiffer mit einem f oder zwei?“ „Mit drei f, Herr Professor.
Eins vor dem Ei, zwei hinterm Ei.“ Der Film ist ebenso wie das
Getränk ein Klassiker, perfekt für gesellige Runden oder
romantische Abende zu zweit.

REZEPT

FEUERZANGENBOWLE

ZUTATEN

1 unbehandelte Orange
1 unbehandelte Zitrone
2 Liter Rotwein
150 ml Orangensaft
350 ml Feiner alter Asmussen
Rum 54
1 Stange Zimt
6 Gewürznelken
1 Zuckerhut

ZUBEREITUNG

Die Orange in Scheiben schneiden, die Zitronenschale spiralförmig abschneiden und beides beiseitelegen. Die restliche Zitrone auspressen. Den Rotwein in einem Topf erhitzen. Den Orangensaft und den ausgepressten Zitronensaft durch ein Sieb gießen, zum Wein geben und langsam erhitzen. Darauf achten, dass die Flüssigkeit nicht kocht. Die Gewürze dazugeben und in der heißen Rotwein-Saft-Mischung ziehen lassen. Die Flüssigkeit in einen gläsernen Feuerzangenbowle-Topf umgießen, auf ein Stövchen stellen, die Orangenscheiben dazugeben und den Rand mit der spiraligen Zitronenschale verzieren. Die Feuerzange über den Topf legen, den Zuckerhut einlegen und mit etwas erwärmtem „Feiner alter Asmussen“ Rum tränken. Ein wenig Rum in einer Kelle mit einem langen Streichholz anzünden und brennend über den Zuckerhut gießen. Den restlichen „Feiner alter Asmussen“ Rum nach und nach brennend mit der Kelle über den Zuckerhut laufen lassen, bis dieser ganz geschmolzen ist.

PDF DOWNLOAD